Auftakt der 2. Mannschaft am 1. September im Trainingszentrum

Mit Veränderungen in der Struktur des Mannschaftssports beginnt am 1. September um 18 Uhr der 1. Meisterschaftskampf der 2. Mannschaft in der Landesliga gegen TuS Aldenhoven.

Da die Sporthalle an der Frankenstraße nach Renovierungsarbeiten nicht für den 1. Wettkampf fertig wurde, wird dieser im Trainingszentrum des KSK Konkordia Neuss, Am Nordbad, Neusser Weyhe ausgetragen.

Zum Thema neue Struktur
Die Ringervereine in NRW bekommen ab dieser Saison ein neues Ligasystem. Diese wegweisende Entscheidung für das Mannschaftsringen wurde bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Verbandes abgesegnet. Unterbau der DRB-Ligen sind jetzt je 2 Gruppen (Rheinland und Westfalen) in der Oberliga, Landesliga und Bezirksliga.
Nach der Normalrunde mit Vor- und Rückkampf erfolgt eine Zwischenrunde überkreuzt, danach eine Platzierungsrunde nach Plätzen. Die Sieger der Ligen kämpfen dann an einem Tag die Meister aus.
Die Veranstaltung “Final Six”. ist dann am 15.12.18.

Neu ist auch, dass die Ausländerregelung ausgesetzt wird. Der KSK hat sich nicht mit Ringern aus anderen Vereinen verstärkt. Der eingeschlagene Weg, den Meisterschaftsbetrieb nur mit Athleten aus eigenen Reihen aufzunehmen, wird fortgesetzt. Die Ringer der Deutschen Meistermannschaft 2018 sind die Säulen der jungen Truppe. Die erfahrenen Sportler stehen auch zur Verfügung. So können in der 1. Mannschaft (Oberliga) und 2. Mannschaft (Landesliga) alle hoffnungsvollen Athleten zum Einsatz kommen.