Erfolgreiche JHV des KSK Konkordia Neuss

Bei der Jahreshauptversammlung des KSK Konkordia Neuss am 22.02.2016 im Vereinsheim des NSV konnte der Vorstand wieder durch Ergänzungswahlen komplettiert werden. Nach dem Rücktritt des 2. Vorsitzenden Sport, der auch sportlicher Leiter war, gelang es mit Max Schwindt (Ehem. Weltklasseringer und derzeitiger KSK-Trainer) einen kompeten Nachfolger aus den eigenen Reihen zu finden. Zum neuen Jugendwart wurde Ralf Bellscheidt bestätigt, dessen Söhne zu den hoffnungsvollen Nachwuchsathleten des KSK zählen. Mit Thomas Perlick und Rolf Lenz steigen zwei erfolgreiche Unternehmer in den Vorstand ein, zunächst ohne Stimmrecht, da sie lt. § 8 der Satzung “Beauftragte des Vorstandes” sind. Ihr vorgetragenes Konzept überzeugte die Vereinsvertreter, mit ihren Aussagen “Wir brauchen zunächst kein Stimmrecht, wir wollen, dass Teamentscheidungen getroffen werden. Es ist nicht notwendig mit einem Titel zu starten”. Erst nach einem Jahr des Kennenlernens möchten beide ein festes Amt bekleiden. Somit kann mit dem bereits gewählten Vorstandsmitglied Florian Luck und den Beisitzern die Arbeit beginnen, die bisher im sportlichen Bereich sehr erfolgreich war. Deutscher Mannschaftsmeister der Schüler im Ringen, Deutscher Meister der B-Jugend Deni Nakaev. Die Wahl zur Mannschaft des Jahres der Stadt Neuss war der Lohn für die jungen Athleten und Trainer Oleg Dubov. Finanziell steht der Verein bestens da, wie der vorgetragene Kassenbericht zeigte.. Der Ehrenvorsitzende Hermann J. Kahlenberg steht dem neuen Vorstand weiterhin mit Rat und Tat zur Verfügung,
Den ersten Einsatz hatte bereits Max Schwindt als Sportlicher Leiter. Der langjährige Sponsor Kay Rose (Rose Zeitarbeit GmbH), verlängerte sein Engagement beim KSK und überreichte zwei Sätze Trainingsanzüge für den Männerbereich.

Foto von links: Kay Rose, Max Schwindt, Hermann J. Kahlenberg

sponsor_rose