Kampf der Reservemannschaften

Zu einem interessanten Vergleich kommt es am Samstag (24.09.) in Düren-Merken, Halle Peterstraße, wenn die zweiten Mannschaften des Gastgebers und der KSK Konkordia Neuss aufeinandertreffen. Beide Teams sind in die Landesliga aufgestiegen und wie es aussieht können beide Vereine in der Liga bestehen. Der TV Merken II geht als leichter Favorit in den Heimkampf, der um 17.30 Uhr als Vorkampf vor der Zweitligabegegnung Merken – Heusweiler ausgetragen wird. Obwohl ein Wechsel der Ringer von der 1. Mannschaft in die 2. Mannschaft möglich ist, entfällt diese Regelung für den KSK, da die “Erste” kampffrei ist. In diesem Fall darf aus der Mannschaft der letzten Oberliga-Begegnung kein Sportler eingesetzt werden. Dennoch sollte der Gast eine starke Besetzung auf die Matte bringen, vor allem werden die erfolgreichen Jugendringer der Neusser den Stamm stellen. Mit einem Sieg können die Gäste an Merken in der Tabelle vorbeiziehen. Ein spannender Landesligakampf ist zu erwarten. (HJK)